Grand Central Station – ein Must See in New York City

Man kennt die große Eingangshalle aus Hollywood-Filmen. Die grandiose Grand Central Station – der Bahnhof von New York City – gehört zu den imposantesten Sehenswürdigkeiten der Stadt, die nie schläft. Je nach Sonneneinfall ist die Eingangshalle genauso mystisch und schön, wie im Kino. Die Grand Central Station ist auf der 89 E 42nd Street zu finden. Um die Ecke befindet sich die berühmte Park Avenue.

Wenn Sie das alte, historische Gebäude besuchen, das 1913 erbaut worden ist, vergessen Sie auf keinen Fall Ihre Kamera. Es gibt zahlreiche Fotomotive sowohl außen als auch innen im Gebäude. Wer hier die Moderne sucht, ist architektonisch fehl am Platze. Denn während in Deutschland Bahnhöfe modernisiert und zu langweiligen Bauten umfunktioniert werden, wird in New York City noch immer der große Stil der großartigen Reisen in Luxuszügen beibehalten, auch wenn die Züge dann nicht immer dem Luxus entsprechen.

Grand Central Station

IMG_0665

Berühmte Maler und Skulpturen

Der Bahnhof ist ein Kopfbahnhof auf zwei Etagen. Das berühmte Waldorf-Astoria Hotel hat dort sein eigenes altes Bahngleis (Nr. 61) – von dort aus können die VIPs sogar unterirdisch das Hotel erreichen. Vom berühmten französischen Maler Paul César Helleu stammt übrigens die Deckenbemalung im Terminal der Central Station. Die Säulen der Halle sind im Stil alter griechischer Gebäude.

Das Bauwerk wird von den Skulpturen der Minerva, Herkules und Merkur beschützt. Sie wurden von dem Franzosen Jules-Felix Coutan entworfen und haben eine Größe von 14,6 Metern. Abhängig vom Fotowinkel sind direkt dahinter die Fenster des berühmten Metlife Buildings zu sehen. Zu der Skulptur gehört eine Uhr.

Die große Marmor-Treppe wurde exakt die der Pariser Oper nachempfunden. Die große Tiffany Uhr auf dem Gebäude hat eine Höhe von 13 Fuß – von fast 4 Metern – und ist vergoldet. Wer shoppen will, kommt dort nicht zu kurz. Fast 70 Shops buhlen um die Gunst der Käufer und über 40 Food-Läden überraschen Gäste mit Speisen aus aller Welt.

Events finden in der Central Station das ganze Jahr über statt

Die Vanderbilt Hall in dem beeindruckenden Bauwerk ist für spezielle Events sogar buchbar. Die Website grandcentralterminal.com veröffentlicht alle aktuellen und zukünftigen Events. Dazu gehört unter anderem der Coffee Event am 29. September 2015 – Kaffee gibt es dann für die Reisenden günstiger.

Im Untergeschoß des Terminals befindet sich die berühmte Austernbar mit dem wohlklingenden Namen „Grand Central Station Oyster Bar“. Das Restaurant liegt im Gewölbe des Gebäudes und bietet eine imposante Meeresfrüchtekarte an. Viele New Yorker gehen dort nach der Arbeit essen.

Noch ein Tipp

Auch wenn die Stadt nicht schläft, ist das Gebäude nur von 05.30 Uhr morgens bis 2.00 Uhr nachts geöffnet.

Fotos der Grand Central Station